Der Weg als Ziel

Gewöhnlich gehen wir mit einem Ziel: wir wollen von A nach B. Gehen ist für uns Mittel zum Zweck, wir marschieren vor uns hin und unsere Schritte sind nicht selten mit Gedanken, Pläne und Sorgen belastet.

Es geht aber auch anders: Spazieren gehen hat etwas sehr Beruhigendes und kann sehr meditativ sein.

Ihr denkt euch wahrscheinlich jetzt, braucht man wirklich eine Anleitung zum Spazierengehen? Nein, das braucht man nicht. Aber um mit vollem Gewahrsein bei der Sache zu sein, habe ich paar Tipps für euch 😉

Geht ein paar Minuten einfach nur so und nimmt euch Zeit anzukommen. Versucht dann eure Füße zu spüren und zu spüren wie die Erde euch trägt. Versucht eure Umgebung wahrzunehmen, lauscht nach den Geräuschen um euch herum, zwitschert vielleicht irgendwo ein Vogel? knistert irgendwo ein Baum? oder hört ihr vielleicht den Wind?

Bleibt dann für einen Moment achtsam stehen, atmet ein paar Mal tief durch…

Jetzt könnt ihr weitergehen

                                           

Lenkt beim Spazieren eure Aufmerksamkeit auf den gegenwärtigen Moment und auf die Tätigkeiten des Gehens und des Atmens. Dadurch dass man sich auf das Gehen konzentriert, hat das Gehirn keine Chance sich ständig in Gedanken über Vergangenes oder Zukünftiges zu verlieren.

 

Aber, auch wenn immer Mal wieder Gedanken aufkommen, lässt sie los und urteilt nicht darüber… richtet eure Hände in Richtung Boden und stellt euch vor die Gedanken gehen einfach in die Erde rüber… lasst die Gedanken los…

 

Ich geh öfters in der Mittagspause nach dem Mittagessen 20-30 Minuten spazieren. Man muss nicht gleich mit einem Marathon anfangen. Man kann mit wenigen Schritten anfangen und die allmählich erweitern. Als Resultat kehren tiefe Ruhe und Klarheit im Geist ein und man lernt die Qualität des Augenblicks zu genießen.

Das wichtigste bei dem ganzen ist, dass man keine Erwartungen hat. probiert es einfach aus und schaut ob es euch gut tut. Auch wenn ihr mal nicht abschalten könnt oder euch ständig in Gedanken verliert,  ist es nicht schlimm, denn der Weg ist das Ziel…

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.